Maco

Maco Customs Service: brokerage, software & consultancy

Schwellenbeträge für Fernabsatz

Printvriendelijke versie

Fernabsätze

Firmen verkaufen mehr und mehr Waren an Privatpersonen über das Internet. Im Steuergesetz wird dies Fernabsatz genannt.

Wenn eine EU-Firma Waren an eine Privatperson in einem anderen EU-Mitgliedstaat verkauft und diese “frei Haus” liefert (z.B. DDP), zum Beispiel über den Postweg, wird zuerst die USt des Verkaufslandes erhoben. Die USt muss natürlich an das Versendungsland, von wo die Waren gesandt wurden. Sobald der Umsatz im Bestimmungsland eine gewiße Schwelle überschreitet, muss die USt in dem jeweiligen Mitgliedstaat erhoben und abgeführt werden. Dieser Schwellenbetrag für Fernabsätze unterscheidet sich von Land zu Land in der EU. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der Schwellen in den EU-Mitgliedstaaten.

Wenn der Schwellenbetrag überschritten wird, muss der Verkaufer sich im Bestimmungsland registrieren und dort USt abführen. Maco Customs Service kann Sie bei der Registrierung in den anderen EU-Mitgliedstaaten behilflich sein und die USt-Erklärung für Sie versorgen.

Schwellenbeträge in der nationalen Währung:

Österreich €35,000
Belgien €35,000
Bulgarien 70,000 BGN
Kroatien 270,000 HRK
Zypern €35,000
Tschechische Republik 1,140,000 CZK
Dänemark 280,000 DKK
Estland €35,000
Finnland €35,000
Frankreich €100,000
Deutschland €100,000
Griechenland €35,000
Ungarn HUF 8,800,000
Irland €35,000
Italien €35,000
Lettland €35,000
Litauen 125,000 LTL
Luxemburg €100,000
Malta €35,000
Niederlande €100,000
Polen 160,000 PLN
Portugal €35,000
Rumänien RON 118,000
Slowakei €35,000
Slovenien €35,000
Spanien €35,000
Schweden 320,000 SEK
Vereinigtes Königreich GBP 70,000

Unabhängigkeit

Maco ist ein unabhängiger Zolldienstleister.

» Weiterlesen

Antwerpen (B)

Maco Belgium ist angesiedelt in Antwerpen.

» Weiterlesen